Viele auf dieser Homepage enhaltenen Partituren und Cds sind käuflich zu erwerben. Bitte schreiben Sie an Kontakt für Preise und sonstige Auskünfte.

08a/1972-73: "ÜBUNGEN", für Violine und Synthesizer

Übungen (1973), für Violine und Synthesizer

"

The creative individual (in wrestling with his medium) is supposed to experience a joy which balances, if it does not overweight, the pain and anguish which accompany the struggle to exppress himself."

Henry Miller

Die Stimme des Interpreten besteht aus einer Folge von isolierten, jedoch sehr homogenen Ereignissen. Der Interpret muß von einem Ereignis zum nächsten ‘interpolierend’ improvisieren und schafft somit eine sehr KONTINUIERLICHE Textur. Der Synthesizer, (ein AKS, ein ‘oldie’, der erste Klassiker der Analog-Synthesizer, vor allem im Bereich der Live-Elektronik) verfremdet den Originalklang so:

1. daß die Verfremdung begleitend, ornamentierend wirkt;

2. daß die Verfremdung und der Originalklang gleich wichtig,
polyphonisch, wirken;

3. daß die Verfremdung den Originalklang völlig überschattet.

 

Manuskript