Viele auf dieser Homepage enhaltenen Partituren und Cds sind käuflich zu erwerben. Bitte schreiben Sie an Kontakt für Preise und sonstige Auskünfte.

51/2005: "Ton-Geographie III", für Orgel

Ton-Geographie III (2005), für Orgel
Szigmond Szathmary gewidmet
Uraufführung: Köln, Kirche Sankt Peter zu Köln, 5.11.2005



In meinen Kompositionen des Zyklus Ton-Geographie habe ich das Verhalten von Tönen in einem gegebenen Raum (erwünscht sind große, hallige Räume) in den Vordergrund gestellt.

In Ton-Geographie I,  (eine Klanginstallation), bilden in einen geschlossenen Raum eingespielte Sinustonmischungen stehende Wellen mit verschiedenen Wellenlängen. Der Beobachter kann sich im Raum bewegen: jede Frequenz wird leiser bzw. lauter  an verschiedenen Orten des Raumes erklingen. Der Beobachter kann durch seine Bewegung "Melodien" in seiner Wahrnehmung kreieren, den Raum sozusagen "musikalisieren".

In Ton-Geographie II spielen 4 Posaunen, sie bewegen sich dabei im Raum. Sie benutzen die Hall-Eingenschaften des Raumes als ob dieser ein Riesendämpfer, bzw. ein „Effekt-Gerät“ wäre.

Ton-Geographie III wurde speziell für die Orgel der Kirche Sankt-Peter zu Köln komponiert. Meine Absicht war, die Hall-Eigenschaften der Kirche erlebbar zu machen. Um einen Raum akustisch zu messen, hat man früher  einen Pistolenschuß abgefeuert und den nachfolgenden Nachhall untersucht. Ich kann meinem Freund Szigmond nicht zumuten, eine Pistole zu tragen: er wird daher eine kleine Trommel und die faszienierenden Möglichkeiten der Orgel der Kirche Sankt-Peter zu Köln benutzen, um den Raum  akustisch zu „untersuchen“.

Tre Media/Ricordi