Viele auf dieser Homepage enhaltenen Partituren und Cds sind käuflich zu erwerben. Bitte schreiben Sie an Kontakt für Preise und sonstige Auskünfte.

43/2001: "La noche cíclica", für Kammerensemble und Elektronik

La Noche Cíclica (2001), für Violine, Cello, Klavier und Marimba und 4 Envelopefollower
Version für das Ensemble Janus, Karlsruhe

Die Komposition besteht aus 2 Schichten:

1. Ein rhythmisches Geflecht entsteht aus der Überlagerung von 4 Mustern aus "rhythmischen Obertonreihen": eine Periode wird in 2 bis 32 Teile geteilt. Sie bilden dann zusammen verschiedene von sehr einfachem bis sehr kompliziertem Muster, auch "rhythmische Schwebungen", wenn die Frequenzen benachbart sind.
´
2. Eine ältere Komposition von mir, eine Fraktalkalkulation, wird in vier Kanäle von einer CD eingespielt. Die Kalkulation wird nur dann gehört, wenn das  dem Kanal zugeordnete Instrument spielt: das Instrument wirkt wie ein Schalter, besser noch, wie ein Hüllkurvengenerator. Die alte Komposition wird durch die Brille der neuen gehört.

"Volverá toda noche de isomnio, minuciosa..."
J.L. Borges: de la "Noche Cíclica"

Tre Media/Ricordi